About Us

Nachdem ich in der Saison 1999/2000 in der Liga Campesina, einer Art Independent Liga gespielt und

den dominikanischen Baseball kennengelernt hatte, habe ich seitdem viele deutsche und auch

amerikanische Teams nach Boca Chica gebracht. Auch haben sich viele deutsche Spieler einzeln oder

zu zweit nach Boca Chica aufgemacht, haben mit einer Betreuerin und Köchin in einer gemieteten

Wohnung gewohnt und unsere ehemaliger leider vor kurzem verstorbener DBA Supervisor Pedro

„Totao“ Castillo hat sich um die Baseballangelegenheiten gekümmert. 2018 wurde dann die

TroskyBull Academia de Baseball S.R.L. gegründet und über drei Jahre haben zahlreiche deutsche,

amerikanische, kanadische, niederländische und auch ein Spieler aus Israel bis zu ein Jahr am Stück

dort verbracht.

Im Frühling 2021 beschloss ich Boca Chica zu schliessen und im August zogen wir mit Cage, Equipment

und allem anderen in den Norden, nach Sosua – Cabarete in der Provinz Puerto Plata, ca. 15 Minuten

vom dortigen Flughafen entfernt.

Aber lassen Sie mich am Anfang beginnen: Als ich also 1999/2000 in der Liga Campesina mit all den

angehenden und ehemaligen Profis spielte, fiel mir auf, was die Dominikanischen Spieler von ihren

Counterparts aus den nördlichen Ländern unterscheidet: Sie sind suave, also geschmeidig, easy

entspannt und trotzdem hoch aggressiv. Das gefiel mir und ich dachte sofort, dass diese Beimischung

unseren Spielern auch gut zu Gesicht stehen würde, wenn wir international etwas reißen sollten.

Dominikanische Spieler feilen den ganzen Tag, das ganze Jahr über zu den einheimischen Rhythmen

ihrer Bachata und Merengue Musik an ihren Skills, um später einen Profivertrag zu unterschreiben,

Volkshelden zu werden und/oder um sich und ihre Familie aus der Armut zu holen.

(Mehr zum Thema dominikanischer Baseball und Baseball überhaupt in meinem Buch)

 

Baseball....my

life not just a hobby

erhältlich auf

www.baseballero.com

Dominikanische Trainer und Coaches sind Meister im Entwickeln der 5 physischen Tools: Lauftool,

Wurftool, Schlagtool, Schlag-für-Power-Tool und Feldspiel-Tool. Es herrscht kein Zweifel

dahingehend, dass die Beimischung des dominikanischen

Sandlot – Gewürzes deinen Gringo- Baseball- Style

auf ein anderes Level hieven wird. Die D.R. hat weit mehr Baseball – Superstars

produziert als jedes andere Land außerhalb der USA und Baseball ist im Prinzip die einzige Sportart,

die auf der Insel gespielt wird.

Es gibt überall Spieler in allen Altersklassen, selbst in den kleinsten Dörfern am Meer oder in den

Bergen und jeder dominikanische Junge träumt davon der nächste Rafael Devers, Vladimir Guerrero

Jr., Fernando Tatis Jr. oder Emmanuel Clase zu sein.

Es herrscht auch kein Mangel an Spitzentrainern, die selbst von klein auf von Meistertrainern

gecoacht in der Liga Campesina, der DSL oder im Profi-Baseball der USA gespielt haben.

Wir sind mit unserer Akademieidee in den Norden umgezogen weil es

a)

dort im Norden viel schöner ist und weil es

b)

in Boca Chica langsam zu viele private Akademien gibt, die auf den Platz drängen und weil

wir

c)

ein schönes, geeignetes Haus in unmittelbarer Nähe von Baseballplatz und Strand gefunden

haben und

d)

weil es auch im Norden jede Menge Baseball gibt, obwohl wir Mannschaften auch weiterhin

nach Boca Chica bringen.

 

Der Hauptgrund für Umzug bzw. Neugründung ist jedoch der Fakt, dass ich mit

Pedro „Patico“ Ruiz

einen idealen Partner dafür gefunden habe.

Patico Ruiz lebt und coacht in Nord-Deutschland bei den Dohren Farmers, stammt aber aus einer

großen Familie in Sosua – Cabarete. Ich kenne und schätze ihn sein Jahren und als sein Sohn Jeremy

ein paar Monate bei Trosky Bull in Boca Chica verbrachte, erzählte er mir, dass er eine ähnliche

Akademie in Cabarete zusammen mit seinem Cousin Alfre plane. Die Ruiz Familie ist weit vernetzt,

Mitglieder halten Positionen am Flughafen Puerto Plata, beim Bürgermeisteramt, in Hotels oder eben auch im Baseballgeschehen.

Ich schlug vor, uns zusammen zu tun und so wurde Ruiz Bull Baseball Academy aus der Taufe gehoben. Der dritte Partner ist Alfre Ruiz, der auch daran interessiert war, das Ganze zu dritt anzugehen. Alfre coacht und managt die Liga , d.h. alle lokalen Kids auf dem 50 Meter entfernten Baseball-Platz.

Er war der erste Coach von MLB – Superstar Emmanuel Clase (Cleveland) und trainiert ihn im Winter

immer noch. Er fährt unermüdlich in die einsamen Dörfer der Umgebung, um neue Talente für sein U

12 Team zu finden, welches gerade vor kurzem die Meisterschaft des Nordens gewonnen hat um jetzt diese Provinz in San Pedro de Macoris zu vertreten.

Daher wird jeder deutsche Spieler, der sich dafür entscheidet ein paar Wochen oder Monate in der

D.R. zu verbringen zusammen mit talentierten Dominikanern trainieren und spielen, aber auch

individuell von unserer hochmotivierten Coaching-Staff betreut und gecoacht werden. Unsere

Coaches um Alfre werden dich im dominican style trainieren sind aber schon auch von der DBA oder Trosky Baseball beeinflusst.

Gerade für ambitionierte deutsche Spieler ist der Mehrwert enorm, dem deutschen Winter zu

entfliehen, die Baseball-Saison zu verlängern, um zu spielen und zu trainieren, wenn andere eine

Pause machen. (Schulaufgaben lassen sich auch super über unser HighSpeed WLAN erledigen)

Je mehr man spielt, desto besser spielt man, je mehr man trainiert, desto stärker wird man und je

mehr man Baseball lebt oder sich damit beschäftigt, umso ein besserer Spieler wird man.

In der Karibik ist es immer sehr warm, die Baseball-Saison dauert das ganze Jahr an und einen

Aufenthalt bei Ruiz Bull Baseball Academy kann man sich auch leisten, denn wir lieben Baseball und

wollen unsere Leidenschaft für den Beisbol Dominicano mit euch teilen.

Bis zu 3 Wochen sind € 65 pro Tag fällig, ab 22 Tagen nur noch € 50. Darin sind Pick Up vom

Flughafen, 3 Mahlzeiten am Tag, Training, Übernachtung, Wäscheservice, Security und vieles mehr

enthalten.

Bei Fragen bitte an gbull ( aatt) baseballakademie.de

Impressum     Datenschutz